Hauskrankenpflege Götzis

 

Die Hauskrankenpflege Götzis ist ein organisierter mobiler Fachdienst von medizinisch ausgebildeten Pflegepersonen, welcher die ganzheitliche Pflege, Gesundheitsberatung und Organisation von interdisziplinären Diensten gewährleistet.


Mit fachlicher Kompetenz und Einfühlungsvermögen wird die Würde des Patienten gewahrt und respektiert. Wir unterstützen den Wunsch kranker und pflegebedürftiger Menschen, möglichst lange in ihrer gewohnten Umgebung bleiben zu können. Zu unseren Pflegegrundsätzen gehören die Selbstbestimmung unserer Patienten, die Hilfe zur Selbsthilfe und die Förderung und Erhaltung der vorhandenen Fähigkeiten.

 

Unterstützen Sie uns, werden Sie Mitglied!

Für alle im gemeinsamen Haushalt lebenden Personen ist jährlich lediglich ein Mitgliedsbeitrag zu bezahlen. Bei Inanspruchnahme der Hauskrankenpflege Götzis als Nichtmitglied bei plötzlicher Pflegebedürftigkeit ist eine einmalige Ausgleichsgebühr zu zahlen (mehrfacher Mitgliedsbeitrag).

Mitgliedsbeitrag jährlich € 30.00

Pflegebeitrag:
Reduzierter Stundensatz für Mitglieder € 7.80
Pflegebeitrag für Nichtmitglieder pro Stunde € 21.00
Vollkostensatz für Urlaubsgäste, Personen mit Wohnsitz außerhalb von Vorarlberg pro Stunde € 50.50

 

Vorteile einer Mitgliedschaft

  • 10 % Ermäßigung auf den Pflegebeitrag ab zehnjähriger Mitgliedschaft.
  • 33 % Förderung durch das Land Vorarlberg für Pflegebetten und Matratzen, Patientenheber usw. bei verschiedenen Anbietern.
  • Kostenübernahme für medizinische Leistungen durch die Vorarlberger Gebietskrankenkasse.
  • Leihmöglichkeit von Heilbehelfen (Rollstühle, Rollatoren) und Pflegematerial für die Übergangszeit bei Pflegebeginn.
  • Ansprechpartner und professionelle Beratung in allen Belangen der Pflege, Gesundheitsberatung und medizinische Versorgung im mitverantwortlichen Bereich.
  • Sie können in der Sprechstunde medizinische Dienstleistungen (z.B. Verbandswechsel oder Blutzuckermessungen) in Anspruch nehmen. Wir beraten Sie aber auch gerne vor Ort, bei Ihnen zu Hause.
  • Gute Vernetzung und damit eine optimale interdisziplinäre Zusammenarbeit mit den Krankenhäusern, den Hausärzten, dem Mobilen Hilfsdienst, der ambulanten gerontopsychiatrischen Pflege, dem Mobilen Palliativteam, dem Case- und Caremanager, dem Haus der Generationen, dem Hospiz und dem Betreuungspool Vorarlberg.